Entwicklung ermöglichen

Aus diversen Erfahrungen mit Führungskräften und Macher*innen habe ich gelernt, dass die persönliche Entwicklung über allem steht und wenn wir diesem inneren Feuer nicht Raum geben, beginnen wir im Aussen zu kompensieren. In Sprechstunden, Reflexionsgesprächen und einer langen eigenen Reise in mein inneres, habe ich gelernt, dass es immer um Sprache geht. Auf diesem Weg habe ich von den besten Gelernt. Dabei hat sich gezeigt, dass das WIE wichtiger ist als das WAS ich auf z.B. die folgenden Fragen antworte:

  • Wo stehe ich in meinem Umfeld?
  • Was will ich wirklich wirklich machen?
  • Wo stecke ich fest? 
  • Was gibt mir Energie? Was nimmt mir Energie?
  • Was ist meine Quelle der Inspiration?

Bei mir kannst du und sollst du auch scribbeln, schreiben und machen, während du diese und andere Fragen beantwortest. Denn es geht immer darum zu beobachten und zu verstehen, welche Gefühle und Gedanken deine Sprache ausmachen resp. beeinflussen. Diesen Prozess beginnt mit der Anamnese, um danach an der Klarheit und der Ganzheit zu arbeiten.

Bild: Sascha Erni / 1. Macher*innen Tag Lichtensteig
Bild: Sascha Erni / 1. Macher*innen Tag Lichtensteig

Anamnese

Jede: r von uns steht in einem System. Sei es die Familie, der Beruf oder eine lokale Gemeinschaft. Wir betrachten diese Beziehungen und wie diese wirken. In welche Richtung läuft die Energie? Was trägt und was ist nicht im Fluss? Wir starten mit deinem Lebenspanorama und schliessen mit dem Booklet "Meine Entwicklung", um selbstführend die Anamnese abschliessen zu können.

Bildquelle: Unsplash
Bildquelle: Unsplash

Klarheit

Nach der Anamnese können wir das was auch für mich lange eine grosse Baustelle war fokussieren. Frage: Wie komme ich dem Wunsch nach Klarheit nach, wenn es doch so viele spannende Themen gibt? Mit Ikigai und Tipps werden Antworten folgen. Du wirst deinen Weg mit Impulsen gehen können.

 

Die Antworten kommen höchstens als Fragen, um dich zu BEGleiten und nicht zu leiten.

Eigene Darstellung i.A.a. Dr. Bodo Karsten Unkelbach
Eigene Darstellung i.A.a. Dr. Bodo Karsten Unkelbach

Ganzheit

Das Selbst ist Liebe, Spiel und Freude. Pflegen wir als Menschen die sieben Aspekte der Resilienz oder Selbstliebe immer wieder von neuem und lernen das "innere Kind" wohlwollend zu betrachten, stärken wir das Gefühl der Ganzheit.

 

Dabei ist bedeutsam, dass die Entwicklung der inneren Gefühlswelt und wie das Denken darauf reagiert, zu lernen ist.



Rahmenbedingungen

  • Das Kennenlernen ist kostenfrei
  • Bei Coachings arbeite ich nach dem Prinzip des "pay-what-feels-right"-Prinzip. Du zahlst was es dir nach dem Gespräch wert ist. 
  • Es kann via Twint vor Ort bezahlt werden oder auf Wunsch auch per Banküberweisung