Machende Entwicklung

Ob SICH das kollaborieren ENTFALTEt ist eine frage der individuellen entwicklung UND REIFE

Yippieh! Das Leben ist eine Reise mit kontinuierlicher Entwicklung. Bis der Körper ausgewachsen ist, ist vieles biologisch vorgegeben. Danach entwickeln und wachsen wir Menschen primär geistig. Neuere Themen wie Neuroplastizität, Resilienz, Meditation und Körperarbeit werden bedeutender, um diese Bewusstseinsarbeit zu tun. Denn nur so beginnt die Reise dorthin wo Mut und die Schöpferkraft fürs Machen und damit das Verlassen der Komfortzone beginnt. Machen ist ein bewusster Entscheid mit Mustern zu brechen und Neues zu wagen. Das gilt für Menschen, Areale, Orte und Teams. Das Unbekannte annehmen, um alte Verhaltensweisen zu parkieren und in Entwicklung zu bringen, ist für das ICH, das WIR und das ALLE bedeutend. Das Schönwetterprogramm, das Jammern und Flüchten ist vorbei, Fehler gehören dazu.

Adieu Schönwetter

Entwicklung zur nachhaltigen Lebensweise auf Basis von Selbstführung
Entwicklung zur nachhaltigen Lebensweise auf Basis von Selbstführung

Machen statt Jammern

"Alte Schule" Horgen, wo MACHEN bei mir began
"Alte Schule" Horgen, wo MACHEN bei mir began

Jetzt mal ehrlich ...

Das Schweizer Motto "Einer für Alle - Alle für Einen" leitet diese Reflexion an.
Das Schweizer Motto "Einer für Alle - Alle für Einen" leitet diese Reflexion an.

Fehler gehören zum Leben

Aus vier Teilfehler und sieben Lernfelder lernen
Aus vier Teilfehler und sieben Lernfelder lernen